Bewertungskriterien

Nachhaltigkeit kann vielfältig sein und nicht alle Läden bzw. Restaurants legen auf dasselbe Wert. Deshalb werden die Läden bzw. Restaurants auf der EcoMap jeweils in drei verschiedenen Kategorien bewertet, damit ersichtlich wird, welche Schwerpunkte ein Unternehmen setzt. Hier möchten wir transparent aufzeigen, wie diese Bewertung jeweils zu Stande kommt. Die Läden bzw. Restaurants, welche bei uns auf der EcoMap eingetragen sind, engagieren sich alle auf eine gewisse Weise für eine nachhaltigere Umwelt. Mit Hilfe der Bewertung kann jedoch nachvollzogen werden, welcher Laden bzw. welches Restaurant sich in welchen Bereichen für Nachhaltigkeit einsetzt. Die Bewertung wird dabei jährlich überprüft.

Kosmetika

Nachhaltige Produkte:

Bei der Gesamtbewertung der Kosmetik-Läden in der Kategorie „Nachhaltige Produkte“ wird das Unternehmen danach untersucht, wie viel Wert es bei der Produktauswahl auf umweltschonende Rohstoffe bzw. Produktionsverfahren, natürliche Inhaltstoffe, soziales Engagement der Hersteller sowie auf den Verzicht von Tierversuchen legt und welche Labels die angebotenen Produkte tragen.

Regionale Produkte:

Die Läden werden in der Kategorie „Regionale Produkte“ danach bewertet, inwiefern sie auf die Regionalität der Produkte Wert legen. In die Bewertung fliesst mit ein, wie viel Prozent des Sortiments aus der Region Region St. Gallen, Thurgau, Appenzell, bzw. aus der Schweiz oder aus Europa stammt.

Nachhaltige Ladenführung:

Die Bewertung des Ladens in der Kategorie „Nachhaltige Ladenführung“ erfolgt danach, wie viel das Unternehmen für eine nachhaltige Umwelt unternimmt, wie der Energiehaushalt aussieht und inwiefern sich das Unternehmen sozial engagiert.

Hier geht’s zum Fragebogen für Kosmetikgeschäfte

Lebensmittel

Nachhaltige Produkte:

In der Kategorie „Nachhaltige Produkte“ wird mit einer Prozentzahl dargestellt, wie viel Wert das Unternehmen bei der Produktauswahl auf Nachhaltigkeit setzt. Bei der Bewertung wird insbesondere mit einbezogen wie viele und welche Label-Produkte im Laden angeboten werden, ob auf saisonale Produkte gesetzt wird und ob Bio- oder Fairtrade Produkte im Angebot sind.

Regionale Produkte:

In der Kategorie „Regionale Produkte“ wird der Laden danach bewertet, wie viel Wert auf die Regionalität der Produkte gelegt wird. Massgeblich ist dabei, wie viel Prozent des Sortiments aus der Region St. Gallen, Thurgau, Appenzell, bzw. aus der Schweiz oder aus Europa stammt.

Nachhaltige Ladenführung:

In der Kategorie „Nachhaltige Ladenführung“ erfolgt die Bewertung des Ladens danach, wie viel das Unternehmen für eine nachhaltige Umwelt unternimmt, wie der Energiehaushalt aussieht und inwiefern sich das Unternehmen sozial engagiert.

Hier geht’s zum Fragebogen für Lebensmittelläden

Textilien

Nachhaltige Produkte:

Die Gesamtbewertung in der Kategorie „Nachhaltige Produkte“ erfolgt danach, wie viel Wert das Unternehmen auf die Umweltfreundlichkeit der Rohstoffe bzw. der Produktionsverfahren legt, inwiefern auf den Einsatz von Pestiziden und Insektiziden verzichtet wird, ob faire und soziale Arbeitsbedingungen garantiert sind, ob Kinderarbeit ausgeschlossen werden kann und ob die Produkte ein Label tragen.

Regionale Produkte:

Die Bewertung des Ladens wird in der Kategorie „Regionale Produkte“ danach ausgerichtet, wie viel Wert das Unternehmen auf die Regionalität der Produkte legt. Es wird untersucht, wie viel Prozent des Sortiments aus der Region St. Gallen, Thurgau, Appenzell, bzw. aus der Schweiz oder aus Europa stammt.

Nachhaltige Ladenführung:
Der Laden wird In der Kategorie „Nachhaltige Ladenführung“ danach bewertet, wie viel das Unternehmen für eine nachhaltige Umwelt unternimmt, wie der Energiehaushalt aussieht und inwiefern sich das Unternehmen sozial engagiert.

Hier geht’s zum Fragebogen für Textilien (Kleidung, Möbel, Diverses)

Gastronomie

Nachhaltige Speisen:

In der Kategorie „Nachhaltige Speisen“  wird das Restaurant danach bewertet, ob nachhaltige Speisen angeboten werden. In die Gesamtbewertung, welche mit einer Prozentzahl dargestellt wird, fliesst mit ein, ob saisonale Zutaten verwendet werden, ob die Speisen mit Bio- oder Fair Trade- Produkten hergestellt werden und ob vegetarische Gerichte angeboten werden.

Regionale Speisen:

In der Kategorie „Regionale Speisen“ wird mit einer Prozentzahl aufgezeigt, wie viel Wert das Unternehmen auf die Regionalität der Speisen gelegt wird. In die Bewertung fliesst dabei ein, wie viel Prozent der verwendeten Zutaten aus der Region St. Gallen, Thurgau, Appenzell, bzw. aus der Schweiz stammt.

Nachhaltige Restaurantführung:

In der Kategorie „Nachhaltige Restaurantführung“ erfolgt die Gesamtbewertung des Restaurants danach, wie viel das Unternehmen für eine nachhaltige Umwelt unternimmt, wie der Energiehaushalt aussieht und inwiefern sich das Unternehmen sozial engagiert.

Hier geht’s zum Fragebogen für Gastronomie