Unsere Kriterien


Wir machen die Nachhaltigkeit unserer ecoshops sichtbar und schaffen Transparenz.

Das Wichtigste auf einen Blick.

Unsere 14 Nachhaltigkeitskriterien werden als Score von 0-100 in den Profilen unserer ecoshops auf der Karte angezeigt.

Für unseren ecoscore wird die Nachhaltigkeit der verkauften Produkte und das nachhaltige Shop-Management erfragt. Der Score wird auf Vertrauensbasis von unseren ecoshops selbst beantwortet.
Nach sorgfältiger Überprüfung des Eintrags von dem ecomap-Team, wird das Shop-Profil online freigschaltet.

Nachhaltige Produkte

Mehr erfahren

Ökologisches
Shop-Management

Mehr erfahren

Soziales
Shop-Management

Mehr erfahren

Nachhaltig. Sichtbar. Transparent.

Jetzt vormerken

Nachhaltige Produkte

Der Begriff „Bio“ ist heutzutage weit verbreitet. Wer Bioprodukte einkauft erwartet, dass diese biologisch hergestellt wurden. Ecoshops die als „Bio“ gekennzeichnet sind bieten ökologische Produkte an und achten bei der Auswahl des Sortiments auf biologische Standards, wie z.B. die Erzeugung aus kontrolliert ökologischem Anbau, keine Gentechnik, Vermeidung von künstlichem Dünger und chemischen Pestiziden.

Transparenz in Bezug auf die Bestandteile von Produkten wird immer wichtiger. Entscheidend dabei ist vor allem, dass synthetische Inhaltsstoffe in den Produkten vermieden werden. Im Lebensmittel- und Gastrobereich geht es dabei hauptsächlich um die Vermeidung von künstlichen Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern für eine gesündere Ernährung, im Bereich Kosmetik vor allem um den Verzicht von krebserregenden Stoffen und im Bereich Fashion tragen natürliche Bestandteile zur Verringerung der Verunreinigung von Gewässern bei. Ecoshops mit dem Label „Natürliche Bestandteile“ achten darauf, ihren Kunden ein Sortiment mit Produkten, welche möglichst wenig synthetischen Bestandteile enthalten, zu bieten.

Durch den Kauf regionaler Produkte können CO2-Emissionen reduziert und die lokale Wirtschaft gestärkt werden. Aufgrund dieser Vorteile ist Regionalität schon lange kein Begriff mehr, der ausschließlich für den Lebensmittelbereich relevant ist. Ecoshops die mit dem Label „Regionalität“ gekennzeichnet sind beziehen ihre Produkte aus der näheren Umgebung.

Besonders bei Produkten aus dem globalen Süden, beispielsweise Bananen, Kaffee oder Kakao sind die Arbeitsbedingungen oft problematisch. Deshalb ist die Grundidee Fairen Handels für menschenwürdige Bedingungen entlang der gesamten Lieferkette hinweg zu sorgen. Ecoshops, die unsere Kriterien für fairen Handel erfüllen, bieten sozial, ökonomisch und ökologisch fair gehandelte Waren an. Zu den zentralen Forderungen gehören eine angemessene Bezahlung, die Zusicherung von Arbeitsrechten sowie die Einhaltung sozialer Standards.

Selbst hergestellte Produkte oder auch Lebensmittel aus dem eigenen Anbau sind nicht nur individuell und einzigartig, sondern in den meisten Fällen auch noch klimaschonender und somit nachhaltiger. Ecoshops, welche mit diesem Label gekennzeichnet sind, bieten in ihrem Sortiment Produkte aus eigener Herstellung beziehungsweise Lebensmittel aus dem eigenen Anbau an und beachten dabei unsere Standards für eine ökologische und soziale Produktion.

Saisonalität ist dann gegeben, wenn man sich an den Standortbedingungen des Produktes orientiert und Lebensmittel nur zu jener Zeit konsumiert, in welcher sie auch ohne externe Beheizung oder Beleuchtung wachsen können. Durch eine saisonale Ernährung tut man nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern entdeckt mitunter auch viele neue Gerichte.Ecoshops die als „saisonal“ gekennzeichnet sind, achten bei der Auswahl des Sortiments oder bei der Zubereitung von Speisen auf das saisonal verfügbare Rohprodukt wie z.B. Obst und Gemüse.

Trotz des Einsatzes vieler Organisationen, Tierversuche bei der Produktion von Kosmetik oder auch tierische Bestandteile in Kleidungsstücken, zu verbieten, werden zum Teil immer noch Tiere in der Produktion von Kleidung und Kosmetik eingesetzt. Ecoshops mit dem Label „Tierversuchsfrei“, bieten Produkte an welche, entlang der gesamten Lieferkette, ohne den Einsatz von Tierversuchen hergestellt wurden.

Durch den Konsum veganer Produkte werden Boden- und Wasserressourcen geschont und die Klimaerwärmung verlangsamt, da pflanzliche Produkte die Umwelt weniger stark belasten als tierische. Ecoshops mit diesem Label bieten vegane Produkte beziehungsweise Speisen an, welche ohne den Zusatz tierischer Produkte auskommen.

Ökologisches Shop-Management

Im Gegensatz zur herkömmlichen Stromerzeugung auf Basis von Kohle, Öl und Erdgas verwendet Ökostrom erneuerbare Ressourcen und verzichtete auf fossile Brennstoffe. Dadurch wird die Umwelt weniger belastet. Ecoshops, die das "Ökostrom" Label besitzen, beziehen zertifizierten Ökostrom und belasten die Umwelt dadurch deutlich weniger.

Nicht nur Art und Herkunft von Ressourcen, sondern auch deren sparsame Verwendung sind ein essenzieller Teil nachhaltigen Wirtschaftens. Ecoshops unter diesem Label achten auf einen nachhaltigen und sparsamen Ressourcenverbrauch. Damit senken sie ihren ökologischen Fußabdruck und tragen signifikant zu weniger Umweltbelastung bei.

Konsequente Nachhaltigkeit umfasst nicht nur die Produkte an sich, sondern schließt auch ihre Verpackung mit ein. Ecoshops mit diesem Label achten auf recycelte oder umweltfreundliche Materialien bei der Verpackung ihrer Produkte oder bieten wiederverwendbare Verpackungen an.

Text folgt...

Soziales Shop-Management

Die Gleichberechtigung aller Mitarbeiter ist heutzutage Bestandteil vieler Unternehmensphilosophien und muss von der Unternehmensführung beachtete werden, dennoch gehört der Gender-Pay Gap noch lange nicht der Vergangenheit an.Ecoshops, die mit diesem Label gekennzeichnet sind, werden diesem Anspruch gerecht und bezahlen allen Mitarbeitern (Frauen, Männer, LGBTQ) faire Löhne und sorgen für gleiches Mitspracherecht. Außerdem bieten sie ihren Mitarbeitenden Möglichkeiten zur Weiter- und Fortbildung und gewährleisten die Sicherheit am Arbeitsplatz.

Das Engagement von Organisationen im sozialen und ökologischen Bereich ist ein entscheidender Hebel, um Veränderungen in unserer Gesellschaft voranzutreiben und den humanitären und ökologischen Herausforderungen entgegenzuwirken. Ecoshops mit diesem Label engagieren sich, über das Kerngeschäft hinaus, im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich. Beispiel hierfür sind die persönliche Arbeit in Geflüchteten-Projekten, Events für Bedürftige, Wiederaufforstungs- oder Trinkwasserprojekte, sowie die karitativen Unterstützungen für Institutionen.

Bist du bereit für deinen nachhaltigen Lebensstil?

Wir sagen dir Bescheid, wenn unsere neue Webseite live geht! Trag dich einfach ein.